english
G-WIRPDF

G-WIR
G-WIR, gestrickte Metalldrahtschnüre können in einer Vielzahl von Metallen und einem weiten Bereich von Querschnitten geliefert werden. Durch die Art des Strickens ist das G-WIR Material elastisch. Es ist ein ideales Kontaktmaterial, um elektrische Leitfähigkeit zwischen einem Gehäuse und einem abnehmbaren Gehäusedeckel herzustellen. Die Strickschnur stellt eine ununterbrochene und vollständige Abschirmung sicher. Diese Art der Dichtungen ist von der Art der Konstruktion her keine Wetterdichtung. Das G-WIR Material ist besonders für Kontaktverbindungen geeignet, die selten gelöst werden müssen. Dies ist begründet in der Elastizität des Materials, das unter häufigem Zusammenpressen leiden kann. Für Kontaktverbindungen, die häufigem Öffnen und Schließen unterworfen sind, empfehlen wir, Abschirmschnüre mit innerem Elastomerkern einzusetzen (siehe Datenblatt G-WIR-E).

G-WIR-EPDF

G-WIR-E
G-WIR-E Abschirmschnüre verbinden die hervorragende Kompressionsfähigkeit von festen, geschäumten oder rohrförmigen Elastomerschnüren mit der Leitfähigkeit von gestricktem Metalldraht. Daraus ergibt sich eine sehr gute Kontaktfähigkeit. Das Material wird in einer Vielzahl von verschiedenen Querschnitten sowie in Metall-Elastomer-Kombinationen hergestellt, die sich für unterschiedlichste Anforderungen eignen. Üblicherweise wird der Elastomerkern mit zwei Lagen Metallgestrick umgeben. Zur Erhöhung der Dämpfungswerte können bis zu sieben Lagen Gestrick geliefert werden. Jedoch leidet mit zunehmender Stärke die Kompressionsfähigkeit der Schnur. In der Praxis hat sich gezeigt, dass zwei Lagen Metallgestrick ausreichende Dämpfungswerte erzielen. Aus Gründen der Kompressionsfähigkeit sollten nicht mehr als vier Lagen Metallgestrick gewählt werden. G-WIR-E, mit bis zu vier Lagen Metallgestrick, kehrt nach dem Zusammenpressen sofort und vollständig in seine Ursprungsform zurück. Es ist daher hervorragend für die EMV-Abdichtung von Türen und Gehäusedeckeln, die häufig und mühelos geöffnet und geschlossen werden sollen, geeignet. Diese Art der EMV-Dichtung stellt jedoch keine Wetterdichtung dar.

G-COMBPDF

G-COMB
Auch wenn gestrickte Metalldrahtschnüre und mit Metall umstrickte Elastomerkerne eine effektive und kostengünstige EMV-Dichtungsmaßnahme bilden, haben sie in einigen Situationen entscheidende Nachteile: 1) Sie bilden keine Dichtung gegen Umwelteinflüsse. 2) Sie können nicht auf einfache Art auf flache Oberflächen montiert werden. Mit G-COMB gibt es diese Probleme nicht. G-COMB ist eine Kombination aus einem Elastomer-Moosgummistreifen mit einer seitlich angesetzten, elastisch gestrickten Metalldrahtschnur, die für hohe Anforderungen zusätzlich einen Elastomerkern enthalten kann. Der Elastomerstreifen kann mit einer selbstklebenden Oberfläche versehen werden, mit der der Gesamtabschirmstreifen sehr einfach auf einer Metalloberfläche befestigt werden kann, ohne dass spezielle, zusätzliche Klebstoffe benötigt werden. Gebräuchlicherweise sollte der Elastomerstreifen so befestigt sein, dass er nach außen zeigt, damit dort ein luft- und wetterdichter Abschluss des abzuschirmenden Gehäuses entsteht.

G-TEXPDF

G-TEX
G-TEX sind leitende Textildichtungen in verschiedenen Profilen, selbstklebend oder als Clip-on. Der Innenkern ist aus Polyurethan-Schaum (auch bromfrei) UL 94 HB/V-O gelistet, mit beschichteten Textilmaterialien aus Ni/Cu, Ag/C oder Monel ummantelt, 3D-leitfähige Schäumen, I/O Panel- und D-Sub-Dichtungen sowie leitfähige Klebe- und Maskenbänder.

G-TEX-CPDF

G-TEX-C
G-TEX-C ist ein vertikal leitendes Dichtungsmaterial. Es besteht aus einem Polyolefin Schaum mit leitendem Textilgewebe auf beiden Seiten. Diese sind durch Löcher vertikal miteinander verbunden um die Kontaktierung herzustellen. Das Material ist standardmäßig mit leitendem Kleber für die Montage verfügbar. Es besteht außerdem die Möglichkeit das Material kundenspezifisch als Zeichnungsteil zu fertigen.

G-TEX-CFPDF

G-TEX-CF
G-TEX CF ist ein vertikal leitender Schaum bestehend aus einem metallisierten Schaum, der auf beiden Seiten mit leitendem Textilgewebe beklebt ist. Dieses verhindert, dass der Schaum Metallpartikel verliert. Das Material kann sehr gut komprimiert werden und verfügt über eine sehr gute Leitfähigkeit. Der Schaum ist in Dicken von 1,5 bis 5 mm verfügbar. Eine schwer entflammbare Ausführung ist verfügbar.

G-WEBPDF

G-WEB
G-WEB ist eine Kombination aus gewebten Aluminiumdrahttuch und einem Elastomer. Die Füllung dient zur Herstellung einer Umweltdichtung. Bei Dichtungsflächen, deren Unebenheiten 0,05 mm nicht überschreiten, stellt G-WEB eine kostengünstige Möglichkeit der Abdichtung kleiner Teile dar. Es wird beispielsweise zur Dichtung von Multipinsteckern (D-SUB, HDMI etc.) genutzt. G-WEB mit Elastomer gefülltes Aluminiumdrahtgewebe kann sowohl in Bahnen bis zu 300 mm Breite als auch in Form kundespezifischer Stanzdichtungen geliefert werden.

G-SPANPDF

G-SPAN
G-SPAN ist eine Materialkombination bestehend aus gestanztem, gestrecktem Monel oder Aluminium zur EMV-Abschirmung. Darüber hinaus kann G-SPAN mit Fluor- oder normalem Silikon zur Herstellung einer Wetterdichtung gefüllt werden. Das Material ist für Applikationen gedacht, bei denen die Unebenheit der Dichtungsfläche nicht größer als 0,1 mm ist. G-SPAN stellt hierfür eine kostengünstige Möglichkeit der Abdichtung an Guss- oder Fräsflächen dar. G-SPAN wird in einer Bahnenbreite von bis zu 300 mm geliefert. Ebenso können aber auch nach Kundenwunsch hergestellte Dichtungen geliefert werden. Für die meisten Anwendungen ist G-SPAN mit Standard-Silikonfüllungen zu empfehlen. In besonders aggressiver Umgebung, d.h. wenn das Material mit Ölen, Hydraulikflüssigkeit, Petroleum oder Flugzeugtreibstoff in Kontakt kommen kann, ist es empfehlenswert, Fluorsilikon als Füllstoff zu wählen. Ist keine Umgebungsdichtung notwendig, kann G-SPAN auch ohne Silikon-Füllung geliefert werden.

G-PIKPDF

G-PIK
G-PIK ist eine Materialverbindung zur EMV-Abschirmung, bestehend aus feinen Metalldrähten. Diese stehen vertikal zur Kontaktfläche und sind in festes Silikon einvulkanisiert - eine hervorragende Wetterabdichtung. Die eingebetteten Drähte sind leicht gekräuselt und sorgen dadurch für ein Maximum an Elastizität und mechanische Festigkeit. Das Drahtmaterial kann sowohl aus Monel als auch aus Aluminium bestehen, die Drahtdichte beträgt 140 oder 185 Drähte pro Quadratzentimeter. Für den Fall, dass die Dichtung mit aggressiven Flüssigkeiten wie z.B. Hydraulikflüssigkeit, Öl, Petroleum oder Flugzeugtreibstoff in Berührung kommt, kann G-PIK auch mit Fluorsilikon geliefert werden. Mit G-PIK ist neben der guten HF-Abschirmung auch eine wetterfeste Abdichtung zu erreichen. Die Unebenheiten der zu kontaktierenden Metallflächen sollten nicht größer als 0,5 mm betragen. G-PIK ist in Streifen mit bis zu 114 mm Breite und 900 mm Länge lieferbar. Auf besonderen Wunsch können Längen bis zu 20 m hergestellt werden, die verfügbare Stärke reicht hierbei von 0,5 bis 12,7 mm. Selbstverständlich ist es auch möglich, nach Kundenzeichnungen gefertigte Dichtungen zu liefern.

G-PIK-SPDF

G-PIK-S
G-PIK-S ist eine Materialverbindung, bestehend aus feinen Metalldrähten, vertikal angeordnet zur Kontaktierung von Metalloberflächen und vulkanisiert in geschäumtes Silikon, das eine sehr gute Wetterdichtung darstellt. Die Drähte sind leicht gekräuselt und bieten so ein Maximum an Elastizität und mechanischer Festigkeit. Das Drahtmaterial besteht entweder aus Monel oder Aluminium, die Dichte der Drähte beträgt dabei 140 Stück pro Quadratzentimeter. G-PIK-S wurde speziell für Applikationen entwickelt, bei denen zusätzlich zur Wetterdichtung ein guter EMV-Abschirmwert erreicht werden soll. Die Unebenheiten der zu kontaktierenden Metalloberfläche sollten kleiner als 0,75 mm sein. G-PIK-S ist lieferbar in Breiten bis zu 25,4 mm und in Längen von 900 mm. Die Dicke beträgt 1,1 bis 12,7 mm. Speziell angefertigte Dichtungen nach Kundenzeichnung können ebenfalls angefertigt werden. Für eine einfache Montage kann G-PIKS mit einem selbstklebenden Rücken versehen werden. Falls gewünscht ist es auch möglich, G-PIK-S als fertige Dichtung auf bereitgestellte Metallflächen zu kleben.

G-SILPDF

G-SIL
G-SIL Die Bezeichnung G-SIL steht für ein Abschirm- und Dichtungsmaterial aus Silikonelastomer. Es ist gleichmäßig und fein verteilt mit versilberten oder vernickelten Partikeln gemischt, so dass eine elektrische Leitfähigkeit erreicht wird. Bei der Montage wird im Falle einer Klebung ein leitfähiger Silikonkleber, z.B. RN 660, empfohlen. G-SIL kann damit sowohl miteinander als auch mit Metallflächen verklebt werden. Nichtleitender Kleber ist mit Vorsicht anzuwenden. Außerdem ist darauf zu achten, dass die Leitfähigkeit zwischen Gehäuse und Dichtung, bzw. zwischen Deckel und Dichtung nicht unterbrochen wird. Epoxydharze, ob leitfähig oder nicht, sind generell nicht für Klebungen von Silikonelastomeren geeignet. Auf Wunsch werden Klebungen auf vom Auftraggeber bereitgestellte Teile vorgenommen.

G-FRAMPDF

G-FRAM
G-FRAM besteht aus einem Aluminium-Profilrahmen mit seitlich angesetzten Abschirmschnüren, als mechanisch selbsttragende und elektrisch sehr wirksame Hochfrequenzabschirmung für größere Öffnungen, wie z.B. Türen abgeschirmter Kabinen. Der Metallrahmen dient dabei gleichzeitig sowohl als Befestigungsstreifen als auch als mechanische Druckbegrenzung. So kann die Abschirmschnur nicht unzulässig zusammen gepresst werden. G-FRAM ist stabil, formbeständig und erleichtert das Anbringen von Abschirmungen da, wo es schwierig sein kann, normales flexibles Abschirmmaterial auf großer Länge exakt anzubringen. Ein weiterer Vorteil von G-FRAM ist, dass es leicht entfernt und daher vor Beschädigungen geschützt werden kann, wenn Kabinen oder Türen bearbeitet oder demontiert werden. G-FRAM besteht aus einem Aluminium- Flachprofilrahmen, an dessen Seitenkante gestrickte Ganzmetallschnüre mit oder ohne Elastomerkern fest eingeklemmt sind. Eine weitere Alternative hierzu ist das unterschiedliche Ausrüsten des Flachprofils, wo z.B. eine Seite mit einer elektrischen Abschirmung und die andere Seite mit einer Wetterdichtung versehen werden kann. Hierbei besteht diese Dichtung je nach Wunsch aus Neopren- oder Silikonmaterial, welches an die Schmalseite des Profilrahmens mit geeignetem Kleber befestigt wird.

G-FLEXPDF

G-FLEX
G-FLEX ist für eine wirksame elektrostatische und elektromagnetische Abschirmung von Kabeln oder Kabelbäumen geeignet. Hierzu wird G-FLEX überlappend, wie eine Bandage um ein Kabel gewickelt. Das Abschirmband wird als strumpfartiger, runder Schlauch aus Metalldraht gestrickt und anschließend flach zusammengepresst, so dass ein zweilagiges Band entsteht. Wenn das Material mit 50 prozentiger Überlappung bandagenartig um einen Kabelbaum gewickelt wird, entsteht eine vierlagige, sehr wirksame Abschirmung.

G-COMB-C

Umweltdichtung mit anvulkanisierter EMV-Dichtung

G-FOIL

leitende Kupfer- und Textilfolien als Klebeband

G-SHRINK

leitende Schrumpfschläuche

G-SMT

lötbare, leitende Dichtungen für SMD Montage

G-WIR-UF

hohl gestrickte Metalldrahtschnüre aus Kupfer-Beryllium

G-ZIP

geschirmte Kabelschläuche

Line
germania elektronik Gesellschaft für Umwelttechnik und Elektronik mbH : germania-elektronik.de : info@germania-elektronik.de
Hamburg     •     München